Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

Liebe Leserin, lieber Leser,

ich freue mich darüber, dass das zweite Halbjahr mit viel Elan begonnen hat. Intensive und langfristige Vorbereitungen zeigen die zahlreichen Aktivitäten in unserem Hause. So wurde bereits der zweite Schulwettbewerb und der erste Regionalwettbewerb "Jugend debattiert", die Skifahrt und die sogenannte Musikfreizeit durchgeführt. Dass es dabei zu Unruhen im regulären Stundenplan kommt, erklärt sich von selbst. Es ist aber - so finden wir - zum Wohle unserer Schülerinnen und Schüler!


Überdies stehen in diesem Halbjahr weitere Stundenplanveränderungen an, denn in unserem jungen Kollegium gibt es weitere Schwangerschaften. Dafür wünsche ich alles erdenklich Gute!


Einladen möchte ich jede/n herzlich zu den zwei großen musikalischen Ereignissen des Frühjahres 2014: Schon morgen (25.2.2014) wird das Schulkonzert um 19:00 Uhr in der Mensahalle des Schulzentrums stattfinden! Zahlreiche Überraschungen haben die Musiker dafür versprochen. Am 9.3.2014 treffen sich dann auf Ladung des Lions Culbs der Grafschaft Hoya verschiedene Schulchöre der Region und messen ihr Können im Wettbewerb "Sing mit!". Auch der unsrige Schulchor tritt an. Allen Akteuren wünsche ich maximale Erfolge und den Zuhörerinnen und -hörern einen erfüllten Nachmittag/Abend!



Ihr/Euer Schulleiter


Wettbewerbe - Ein Rückblick

Jugend debattiert

(Dö) Am 13.2.2014 fand der Regionalwettbewerb "Jugend debattiert" des Landkreises Diepholz statt.

Nach zahlreichen Debatten gelang es Henrik Reh sich in der Altersklasse I im Finale in der Debatte zur Einführung der Torlinientechnik in der Fußball-Bundesliga auf den zweiten Platz zu katapultieren. Er gewann ein dreitägiges Coaching-Seminar in Bad Nenndorf und wird unsere Schule beim Landeswettbewerb im nieder-sächsischen Landtag am 18.3.2014 vertreten.

In der Alterklasse II mussten die meisten unserer Wettbewerbs-teilnehmer/innen gegen ältere Gegner antreten. Im Finale, in welchem debattiert wurde, ob Lehr- und Lernmaterialien Schüler/innen ab der 5. Klasse nur noch in digitaler Form zur Verfügung gestellt werden sollen, schlug sich Lennard Schmidt wacker und darf als Nachrückkandidat zum Landesausscheid reisen.

Der Wettbewerb wurde von der Sparkasse unterstützt.

Kreiszeitung dazu

Planspiel Börse

(Dö) Zehn Wochen beschäftigten sich Björn, Angelina und Alissia aus der 8g3 in der Vorweihnachtszeit mit ihrem virtuellen Gelddepot. Es gelang ihnen dabei, ihr Startkapital um über zehn Prozent zu steigern.

"Das verdient Respekt!", so lobte der KSK-Marketingleiter Ralf Warneke bei der Siegerehrung in Syke. Unsere "Gruppe" lies mit ihrem Ergebnis sage und schreibe 104 andere Gruppen und damit über 400 andere Teilnehmer deutlich hinter sich zurück!

Wir gratulieren voll Stolz!

Das Planspiel Börse stellt Frau Zabel von der Sparkasse jedes Jahr in den achten Klassen vor und ermuntert zum Mitmachen. Ebenfalls ältere Schülerinnen und Schüler, Studenten oder Lehrer können am Wettbewerb teilnehmen.

Kreiszeitung dazu

Beruf und Studium

Berufs- und Studienorientierung Niedersachsen

Internetauftritt

Unsere neue Berufsberaterin

Frau Boric

Arbeitsgemeinschaften an unserer Schule

WERKEN

(Lw) Als Ergänzung zu dem künstlerisch-musischen Angebot findet am Gymnasium regelmäßig eine Werken-AG statt. Jeden Donnerstag, in der 7./8. Stunde trifft sich eine Gruppe kreativer Schüler und Schülerinnen, zeitweise noch ergänzt durch Viertklässler unserer Grundschulen, um vielfältige Werkarbeiten herzustellen. Die Schule besitzt zwar keinen Werkraum, aber die gut gefüllten Material- und Werkzeugschränke der Kunstfachschaft ermöglichen das zeitgleiche Arbeiten an unterschiedlichen Projekten. So entstehen beispielsweise Mosaik-, Holz- und Keramikarbeiten während andere Schüler ein Hausboot, eine Marionette oder ein Mobile bauen.

Die Umsetzung eigener Ideen ist in diesem Werkstattunterricht genauso denkbar wie das angeleitete Erlernen einer neuen Technik - das Wichtigste ist die Freude am Selbermachen!


Oberstufe

Facharbeitstage im 11. Jahrgang

(Dö) Der 11. Jahrgang unserer Oberstufe befindet sich im Augenblick in der Erarbeitungsphase der Facharbeit. Diese schriftliche Ausarbeitung eines kleinen wissenschaftlichen Themenbereiches soll den Umfang von 12-15 Seiten haben und unsere Schüler/innen auf den Besuch einer Universität oder Fachhochschule vorbereiten, denn auch dort werden sie ähnliche Arbeiten anfertigen müssen. Schüler/innen, die vorhaben zunächst eine Ausbildung zu absolvieren, können diese Möglichkeit der eigenen Ausdrucksweise ebenfalls nutzen, um sich auf Ausbildungsberichte u.ä. vorzubereiten. Das Thema der Facharbeit und die erreichte Note werden auf dem Abiturzeugnis vermerkt.

Damit diese anspruchsvolle Erarbeitung gut gelingen kann, ist die Anzahl der Klausuren im Semester 11/2 auf eine pro Fach reduziert. Diese werden nach den Osterferien geschrieben. Der Erarbeitungszeitraum der Facharbeit ist durch den Gesetzgeber auf sechs Wochen festgelegt (12.2.2014 - 26.3.2014). Weiter wird es in unserer Schule zwei Facharbeitstage für alle Schüler/innen geben, der reguläre Unterricht im 11. Jahrgang findet dann nicht statt.

 

Der erste Facharbeittag findet am 26.2.2014 statt, fünf Module bieten die Fachlehrerinnen an, von denen jede/r Schüler/in verpflichtet ist, mindestens zwei zu besuchen. Mehr soll möglich sein. Eine Abfrage des Schülerinteresses erfolgte bereits am 19.2.2014.

Modul 1: Anwenderhinweise für Open Office und Word

Modul 2: Zitiertechniken

Modul 3: Literaturverzeichnis und Recherche

Modul 4: Stilübungen

Modul 5: Crashkurs Einleitung und Fazit

 

Der zweite Facharbeitstag schließt unmittelbar an ein Wochenende an (17.3.2014), damit die Schüler/innen einen längeren zusammenhängenden Zeitraum haben, in dem sie konzentriert schreiben können. Weiter soll er dazu dienen, individuelle Fragen zu klären. Dafür bieten die Fachlehrerinnen Konsultationen an.

 

Wir wünschen all unseren Schüler/innen motivierende Themen, interessante Entdeckungen und klare Worte! An dieser Stelle sei auf den Wettbewerb der Sparkasse hingewiesen, welcher die drei besten Arbeiten mit Geldprämien honoriert.

Gutes Gelingen!


Skifahrt 2014

(Mh) Vom 07. bis 15.02.14 fand un­sere dies­jäh­rige Ski­fahrt zum Groß­glock­ner in Ost­ti­rol, Öster­reich statt. Zum ers­ten Mal ha­ben wir die Frei­zeit ge­mein­sam mit der Ober­schule durchgeführt.

Ins­ge­samt 52 Schü­le­rin­nen und Schü­ler und 8 Lehr­kräfte ver­brach­ten eine schöne Wo­che im Schnee. Er­gie­bige Schnee­fälle im Vor­feld hat­ten für op­ti­male Schnee­ver­hält­nisse ge­sorgt. Die zahl­rei­chen Anfänger/innen mach­ten auf­grund der gu­ten Be­din­gun­gen schnelle Fort­schritte, so dass sie schon am drit­ten Tag fast alle Hänge im Ski­ge­biet be­wäl­ti­gen konn­ten. Die an­de­ren freu­ten sich über zwei Tage mit Neu­schnee und gute Carving-Pisten an den an­de­ren Skitagen.

Am letz­ten Tag wur­den alle Teilnehmer/innen mit Traum­wet­ter be­lohnt und durf­ten in Klein­grup­pen das Ski­ge­biet selb­stän­dig er­kun­den und ihre Fer­tig­kei­ten ausprobieren.

Schü­ler und Lehr­kräfte bei­der Schu­len ha­ben sich aus­ge­zeich­net ver­stan­den, hat­ten viel Spaß und freuen sich auf den „Ski-Kompaktkurs 2015“!

Inhalt



Wettbewerbe

Beruf und Studium

Arbeitsgemeinschaften

Oberstufe

Skifahrt


Termine


Schulkonzert

25.2. um 19:00 Uhr


"Sing Mit!"

9.3. um 14:00 Uhr


Elternabend künftiger 5. Jahrgang

12.3. um 18:30 Uhr


Beginn der Kursinwahl in den 10. Jahrgang

ab 17.3. bis 28.3.


Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Herausgeber: R. Heinrichs (OStD)
Redaktion: JM. Döhl (StD')